Termine 2024

 

Kultur/Events

Wandern

 

* 21. Januar 2024 *

Enz,
Glems und Leudelsbach

Wanderroute

Mit Waltraud & Hermann

Schon ein paar Minuten nach Beginn der Wanderung kommen wir über einen Wald Pfad hinunter zur Enz. Von nun an geht es ohne nennenswerte Anstiege lange an der Enz entlang in Richtung Untermberg zur Enzbrücke. Nach dieser Brücke sind wir an der Innenseite der Enzschleife und durchlaufen diese bis Unterriexingen. Dort gibt es einen gut geeigneten Platz mit Sitzgelegenheiten zur Mittagsrast.

Im weiteren Verlauf erreichen wir schon bald die Glems und wandern auf ebener Strecke durch das wunderschöne Glemstal weiter bis Talhausen, wo wir die Glems verlassen und über einen kurzen, aber heftigen Anstieg in den Randbereich von Markgröningen gelangen. Von dort führt der Weg dann wieder abwärts zum Leudelsbach. Diesem folgen wir wieder weitgehend eben bis zu seiner Mündung in die Enz. Von hier ist es nur noch ein kurzes Stück entlang der Enz. Der jetzt folgende Anstieg endet dann direkt am Schellenhof zur Einkehr.

Anfahrt: Von Ludwigsburg auf der B27 zum Ortseingang von Bietigheim. Dort am Porsche nach links in Richtung Bissingen. Nach 2,3 Km an der Ampel an der Gärtnerei nach links. Dann noch 1,5 Km geradeaus Richtung Schellenhof.
Unser Treffpunk liegt ca. 500 m vor dem Schellenhof.

Wanderstrecke: 16 km
Höhenmeter: 160 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Waltraud & Hermann
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 10:00 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start:

10:30Uhr
Parkplatz am Häckselplatz Bissingen
Kelterstraße 74321 Bietigheim-Bissingen
Siehe auch Anfahrtsbeschreibung
in "Wanderroute"

Abschluss: Schellenhof
Schellenhof 2, 74321 Bietigheim-Bissingen
Anmeldeschluss: 14. Januar 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 25. Februar 2024 *

Remstal
Eine Runde um Großheppach

Wanderroute

Mit Martina & Jörg

Von unserem Treffpunkt an der Gaststätte Türmle in Gundelsbach starten wir durch die Weinberge bergaufwärts nach Buoch. Weiter geht es in Richtung Hörnleskopf mit anschließender Pause. Im Anschluss wandern wir am Ortsrand von Korb wieder durch die Weinberge nach Gundelsbach zurück. Dort ist das Ende der Wanderung und die Einkehr.

Copyright Gemeinde Mundelsheim

 

Wanderstrecke: 17 km
Höhenmeter: 560 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Martina & Jörg Regn
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 09:45 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 10:30 Uhr
Gaststätte Zum Türmle
71384 Weinstadt-Großheppach
Gundelsbacher Str. 17
Abschluss: 16:30 Uhr Gaststätte Zum Türmle
71384 Weinstadt-Großheppach
Gundelsbacher Str. 17
Anmeldeschluss: 20. Februar 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 17. März 2024 *

Keltenmuseum Hochdorf
und Wanderung

Wanderroute

Mit Brigitte & Günter

Wir beginnen mit einer ca. 1-stündigen Führung durch das Keltenmuseum in Hochdorf. Nach der Führung machen wir eine Pause im Café Katz.

Nach dieser Stärkung geht es über freies Feld und herrlichen Fernsichten hinab zur Klinge Mauswinkel. Auf schmalem Pfad geht es zum Strudelbachtal und weiter nach Enzweihingen. Wir biegen in die Pfarrgasse ein und kommen an alten Häusern rund um die Martinskirche vorbei. Vorbei am Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr geht es aussichtsreich bergauf zum Waldstück Pulverdinger Holz. Kurz danach erreichen wir einen Mammutbaum, der aus der Wilhelma-Saat von 1884 stammt. Seine Höhe beträgt 40 Meter, der Stammumfang 5,50 Meter. Weiter geht es über freies Feld und an dem von weiten sichtbaren Kelten-Hügelgrab vorbei zurück zum Ausgangspunkt.

Wanderstrecke: 11 km
Höhenmeter: 140 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Brigitte Grossert
Günter Neuhäusser
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 11:00 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 11:45 Uhr
71735 Eberdingen - Hochdorf
Keltenstraße 2
Abschluss: Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 05. März 2024
Kosten:
Mitglieder
Gäste

10€ Abbuchung
13€
Zahlung: Für Nichtmitglieder ist die Anmeldung erst nach der Überweisung des Betrages verbindlich.
Verwendungszweck: Keltenmuseum
Bankverbindung
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 21. April 2024 *

Adelberg, Herrenbach Stausee,
Oberberken - Seenrunde

Wanderroute

Mit Angelika

Wir starten auf dem großen Parkplatz vor dem Kloster Adelberg. Danach gehen wir durch das Haupttor in das Klosterareal und bergab zum Herrenbach Stausee. Am Stausee geht es am See entlang, die Seesteige hoch, bis nach Unterberken.

Wir passieren den Ort und gelangen nach Oberberken. An der Oberberkener Gemeindehalle legen wir eine Versperpause ein und gehen anschließend weiter durch den Ort. Am Ortsende wandern wir über einen Wiesenweg durch den Schurwald und durch das Schliffbachtal geht es am anderen Ende des Herrenbachstausees in Richtung Adelberg zurück zum Kloster.

Wanderstrecke: 16 km
Höhenmeter: 240 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Angelika Kirschner
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 09:45 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 10:30 Uhr
Parkplatz am Kloster
73099 Adelberg
Kloster
Abschluss: Pizzeria Klosterhof
73099 Adelberg
Kloster 1
Anmeldeschluss: 12. April 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 05. Mai 2024 *

Denkendorf
Eine Rundwanderung

Wanderroute

Mit Regina & Andreas

Wir wandern vom Körschtal hinauf zum Spiethof. Von dort geht es über die Hochebene zur Klosterkirche Denkendorf.


© von K GmbH

Nachdem wir die Autobahn unterquert haben, laufen wir über Streuobstwiesen durch den Sauhag zum Lindenhof. Von dort geht es Richtung Köngen am Schloß vorbei über die Klingenlinde wieder hinab ins Körschtal zum Parkplatz.

Wanderstrecke: 19 km
Höhenmeter: 350 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Regina Ehmann
Andreas Waldhüter
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 08:45 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 09:30 Uhr
Wanderparkplatz Körschtalstrasse (Denkendorf)
zwischen Deutschem Institut
für Textil/Faserforschung
und Rhenus Data Office
Abschluss: 17:00 Uhr Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 28. April 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 26. Mai 2024 Kurzwanderung *

Voralb-Runde zwischen Kaiserbergen
und Schwäbischer Alb

Wanderroute

Mit Brigitte & Günter

Gleich nach Beginn der Wanderung eröffnet sich ein beeindruckender Panoramablick auf den Albtrauf – vom Kalten Feld bei Donzdorf bis zum Boßler bei Bad Boll. Wir wandern weiter ins Heubachtal mit Blick auf Burg Staufeneck bei Salach.

Nun geht es nach Eschenbach. Nach dem Ortsende haben wir wieder schöne Ausblicke. Vorbei an einer Alpakafarm wandern wir ca. 1,5 km am Heubach entlang nach Heiningen. Nach Querung der stillgelegten Bahnlinie geht es durch das malerische Tal des Heubachs zurück zu unserem Startpunkt.

Anfahrt: B 10 bis Ausfahrt Heiningen, auf L 1217 Richtung Heiningen, es kommt die Abzweigung zur Klinik am Eichert, hier weiter geradeaus 800 Meter die Steige hoch. Oben mitten in einer Rechtskurve, links auf den großen Parkplatz abbiegen

Wanderstrecke: 10 km
Höhenmeter: 120 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Brigitte Grossert
Günter Neuhäusser
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 13:00 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 14:00 Uhr
Siehe Anfahrtsbeschreibung in "Wanderroute"
Abschluss: Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 25. April 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Maximal 20 Personen
Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 16. Juni 2024 *

Wanderung in Althütte

 

Wanderroute

Mit Markus

Markus entführt uns in die Gegend aus seiner jugendlichen Sturm- und Drangzeit. Hier in Althütte führte er schon unzählige Wanderungen. Was er genau mit uns vor hat, hat er uns noch nicht verraten. Er hat aber schon genaue Vorstellungen, da Kilometer und Höhenmeter bereits bekannt sind.

Nur so viel sei gesagt, diejenigen, die schon mal mit Markus gewandert sind, wissen, daß dies immer ein Erlebnis war. Und denen, welche nun das erste Mal mit ihm Wandern werden, sei gesagt, lasst euch überraschen.

Wanderstrecke: 16 km
Höhenmeter: 400 Hm
Organsatorisches
Geführt von: Markus Jung
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 10:00 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 10:45 Uhr
71566 Althütte
Sportplatz Am Brunnen
Abschluss: Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 06. Juni 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 14. Juli 2024*

Geologische Vielfalt am Albtrauf

 

Wanderroute

Mit Matthias

Die Schwäbische Alb trägt sowohl den Titel Biosphärengebiet als auch UNESCO Global Geopark. Dies ist auf ihre geologische Vielfalt zurückzuführen. Die Wanderung durch die 3 Naturschutzgebiete Schopflocher Moor, Randecker Maar und Unter dem Burz zeigt dies in besonderer Weise, da zwei davon trotz gleichen geologischen Ursprunges heute eine ganz unterschiedliche Ausprägung aufweisen.

Beginnend am Schopflocher Moor führt der Weg durch das Randecker Maar hinunter zur Zipfelbachschlucht. An deren Ende geht es durch einen schönen Buchenwald Richtung Neidlingen zum Naturschutzgebiet "Unter dem Burz". Während der ganzen Wanderung gibt es viele Informationen zu Naturschutzaspekten der Gebiete und ihren Besonderheiten. Der Rückweg über den Schafbuckel endet wieder am Schopflocher Moor.

Wanderstrecke: 16 km
Höhenmeter: 500 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Matthias Schwarz
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 08:45 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 10:00 Uhr
Wanderparkplatz Torfgrube
Schopfloch, 73252 Lenningen
Abschluss: 17:00 Uhr Gasthof Albengel
Direkt neben dem Wanderparkplatz
Anmeldeschluss: 06. Juli 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 18. August 2024 *

Im Land von Hermann Hesse

 

Wanderroute

Mit Doris & Thomas

Unsere Tour beginnt am Rande von Calw. Zuerst durchqueren wir die Altstadt von Calw. Vorbei am Geburtshaus von Hermann Hesse, verlassen wir Calw in Richtung Hirsau und folgen dem Lauf der Nagold. In Hirsau angekommen, folgen wir dem Lauf des Schweinbaches in das gleichnamige Tal.

Am Ende des Tals verlassen wir den Wald kurz vor Oberreichenbach und gehen über Altburg und Speßhardt durch Felder und Wiesen, wo vielleicht auch schon der Dichter gewandelt ist. Den Zigeunerberg lassen wir links liegen und tauchen in die Rötenbachschlucht ein. Kurz vor Kentheim, verlassen wir das Tal und kehren über Rudersberg nach Calw zurück.

Wanderstrecke: 19 km
Höhenmeter: 450 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Doris & Thomas Steeb
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 09:00Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 10:30 Uhr
Calw, näheres folgt
Abschluss: Geplant Brauhaus Schönbuch
71032 Böblingen
Lange Str. 20
Anmeldeschluss: 08. August 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 28. August 2024 Kurzwanderung *

Baach und Aichschieß:
Schöne Aussichten und Fachwerk im Remstal

Wanderroute

Mit Brigitte & Günter

Wir starten diese Wanderung in Baach beim Gasthof Adler und gehen am alten Backhäusle vorbei. Der Weg steig an und führt auf einem Waldweg steil aufwärts. Bei einem großen Strommasten verlassen wir den Wald und sehen vor uns die ersten Häuser von Krummhardt. Jetzt haben wir herrliche Aussichten. Nach links über Hohengehren und Baltmannsweiler bis zur Alb Kette, rechtsblickend Aichelberg, Schönbühl und Manolzweiler.

Im Dorf kommen wir an einem schönen Kirchlein aus dem 15. Jh. vorbei. Mit immer wieder tollen Aussichten auf die Alb Kette geht es weiter nach Aichschieß. Vorbei an einer Kirche aus dem Jahr 1275 geht es durch den alten Ortsteil. Fachwerkhäuser bilden das Ortsbild. Nun wandern wir abwärts durch den Wald am idyllischen Krummhärtlesbach entlang, wir befinden uns im wildromantischen Baacher Tal. Kurz danach erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt.

Wanderstrecke: 8,5 km
Höhenmeter: 180 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Brigitte Grossert
Günter Neuhäusser
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 13:00 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 14:00 Uhr
Wanderparkplatz Forststraße
71384 Weinstadt
Ortsteil Schnait Baach
Abschluss: Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 18. August 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Maximal 20 Personen
Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 22. September 2024 *

Auf der Alb
Süd-Östlich von Essingen

Wanderroute

Mit Horst & Günter

Vom Parkplatz beim Essinger Stadion 505 Hm geht es durch den Schlosspark in südlicher Richtung in die „Buchen“. Durch dieses weitläufige Tal gelangen wir, immer leicht ansteigend, zum Ausflugslokal Tauchenweiler 685 Hm. Hier ist zunächst eine kurze Rast eingeplant.

Der weitere Weg verläuft dann größtenteils eben zum Aussichtsturm auf dem Volkmarsberg 743 Hm, wobei wir hier zum Schluss einen etwas steileren kurzen Anstieg vor uns haben. Hier kann man bei guter Sicht bis zu den Bayrischen Alpen sehen. Nach einer weiteren Rast führt uns der Weg, vorbei am Falkensturz und dem Theußenberg 660 Hm, zurück in Richtung Essingen.

Wanderstrecke: 17 km
Höhenmeter: 350 Hm
Organisatorisches
Geführt von : Horst Georgii
Günter Neuhäusser
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 09:30 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 11:00 Uhr
Parkplatz beim Schönbrunnenstadion,
73457 Essingen
Am Schönbrunnen 1
Abschluss: Gasthaus zur Rose
73457 Essingen
Hauptstraße 43
Anmeldeschluss: 15. September 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 13. Oktober 2024 Kurzwanderung *

Heilbronner Land
und ein mittelalterliches Städtchen

Wanderroute

Mit Brigitte & Günter

Eine Wanderung mit Fernsicht ins Umland von Weinsberg die wir am Wanderparkplatz Buch, an der Straße Oberstenfeld – Löwenstein beginnen. Wir wandern durch den Wald, am Klinikum Löwenstein vorbei zum Parkplatz Platte mit herrlicher Aussicht auf die Gemeinde Obersulm. Der weitere Verlauf des Weges führt uns zu Burg Löwenstein, gegründet 1080 vom Grafen von Löwenstein. Von der Ruine geht ein schmaler Waldweg über Treppen hinab nach Löwenstein, seit 1287 Stadt.


© Stadt Löwenstein

Interessant ist neben dem alten Stadtkern mit seinen Fachwerkhäusern, die barocke Stadtkirche und die Stadtmauer mit mittelalterlichen Gebäuden. Entlang an Rebhängen und alten Weinmauern führt uns die Tour zum Bleichsee. Auf schmalem, unbefestigten Wald Pfad kommen wir zum befestigten Buchenweg, der uns zum Ausgangspunkt zurückbringt.

Anfahrt: Wanderparkplatz Buch, der an der L1116 Oberstenfeld – Löwenstein, ca. 1,6 km hinter Etzlenswenden bei der Kreuzung nach Stocksberg liegt.

Wanderstrecke: 10 km
Höhenmeter: 130 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Brigitte Grossert
Günter Neuhäusser
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 12:00 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 13:00 Uhr
Wanderparkplatz Buch
Weitere Information siehe in "Wanderroute"
Abschluss: Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 03. Oktober 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Maximal 20 Personen
Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 20. Oktober 2024 *

Über die Wolfsschlucht
zur Ruine Baldeck und
Burgruine Hohenwittlingen

Wanderroute

Mit Uta

Die ersten 500 m wandern wir durch das Föhrental in die abenteuerliche Wolfsschlucht. Nun geht es zwischen den eng beieinanderstehenden Felswänden hindurch über eine Felstreppe und eine fast schon alpin anmutende kurze Metalltreppe hinauf und über einem schmalen Pfad auf die Hochfläche von Wittlingen.

Wir kommen durch Streuobstwiesen, herrliche Laubwälder, die Ruine Baldeck und imposante Felsformationen mit Kletterfelsen und tollen Aussichten ins Ermstal zur Burgruine Hohenwittlingen. Über die geheimnisvolle Schillerhöhle und dem Rulamannweg steigen wir ab und sind dann auch nicht mehr weit von unserem Ausgangspunkt entfernt.

 

Wanderstrecke: 12 km
Höhenmeter: 500 Hm
Organisatorisches
Geführt von : Uta Hospach
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 08:30 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 10:00 Uhr
Wanderparkplatz P66 Rulamann
72574 Bad Urach an der
B465 Richtung Seeburg
Abschluss: Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 15. Oktober 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 17. November 2024 *

Premiumwanderweg »hochgehflogen«

 

Wanderroute

Mit Sandra & Sabine

Am Gestütshof St. Johann trifft man auf Menschen, die dort im Einklang mit Tier und Natur leben und arbeiten – umgeben von der unvergleichbaren Landschaft der Alb und einer einmaligen Baumallee. Wer einen Blick in die Höllenlöcher in Dettingen wirft, spürt die Ursprünglichkeit der Alb und kommt ins Grübeln über die Herkunft des Namens der hochragenden Felsformationen.

Ein alter Buchenwald führt zum nächsten Aussichtspunkt, dem Sonnenfelsen. Von dort kann man wie ein Adler seinen Blick auf den Albtrauf und die Burgruine “ Hohen Neuffen“ schweifen lassen. Und für all jene, die bei so viel Freiheit ein Hungergefühl verspüren, gibt es Einkehrmöglichkeiten oder Grillstellen am Wegesrand.
Bild und Text © »hochgehberge«

 

Wanderstrecke: 14,5 km
Höhenmeter: 365 Hm
Organisatorisches
Geführt von: Sandra Lederer
Sabine Heimes
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 09:15 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 10:30 Uhr
Wanderheim Eninger Weide
71800 Eningen unter Achalm
Im Winkel 2
Abschluss: Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 01. November 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

* 08 Dezember 2024 *

Winterzauber über Fellbach

 

Wanderroute

Mit Andreas

Wir starten am Stadtpark von Fellbach. Vorbei an der Schwabenlandhalle geht es durch die Wengerterstadt. Vorbei am Weihnachtsmarkt, um schon den ersten Umtrunk zu nehmen. Weiter über die neue Kelter durch die Weinberge zum Kappelberg hinauf.


© Peter D. Hartung

Schon bald haben wir schöne Ausblicke auf das Neckartal und den Rotenberg. Über Waldwege und die Egelseer Heide geht es nach Uhlbach hinab zur berühmten Grabkapelle. Von da an entscheidet das Wetter wie wir wieder zurück nach Fellbach zu unserer Abschluss-Gaststätte mit Weihnachtsfeier gehen

Wanderstrecke: 10 - 15km
Höhenmeter: 500Hm
Organisatorisches
Geführt von: Andreas Pohl
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: 09:30 Uhr
Remseck P&R Parkpl.
Am Holzbach 2+4 - bei „Hornbach“
Start: 10:00 Uhr
Parkplatz in der Nähe F3
70734 Fellbach
Esslingerstr. 118
Abschluss: ab 16:00 Uhr Weihnachtsfeier
Gaststätte in Planung
Anmeldeschluss: 25. November 2024
Für Gäste: Anmeldung zur Wanderung
Hinweis: Wanderausrüstung beachten

 

 

 

Kultur / Events

 

* 04. Februar 2024 *

Tiefbunker
Stuttgart-Feuerbach

Kultur

Mit Horst

Einen kleinen Einblick in die Ausstellung im Tiefbunker Feuerbach, Wiener Platz 3. Der Themenschwerpunkt liegt bei dieser Ausstellung im "Kalten Krieg". Wissen Sie wie es gewesen wäre bei einem Alarm bis Ende der 80er Jahre? Wie wären die Menschen während ihres Aufenthalts versorgt worden? Woher kommt das Wasser?

 


Bild und Text © Schutzbauten Stuttgart e.V.

Aber auch die Zeit nach dem 2. Weltkrieg mit der damaligen Wohnungsnot aufgrund von Flüchtlingen und Zerstörung der Stadt ist bei dieser Ausstellung thematisiert. All die Fragen werden bei der Führung beantwortet. Schauen Sie rein und besuchen Sie diese Ausstellung im Rahmen einer Führung.

 

Organisatorisches
Organisiert von: Horst Georgii
Teilnehmeranzahl: mindestens 15, max. 25 Personen
Fahrgemeinschaften: Anfahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.
Treffpunkt: 14:45 Uhr
Stuttgart-Feuerbach
Wienerplatz 3
gegenüber dem Bahnhof Feuerbach
Start der Führung: 15:00 Uhr
Dauer: ca. 2h
Abschluss: Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 28. Januar 2024
Kosten:
Mitglieder
Gäste

12,00 € - Abbuchung
15,00 € - Überweisung
Zahlung: Für Nichtmitglieder ist die Anmeldung erst nach der Überweisung des Betrages verbindlich.
Verwendungszweck: Bunkerführung
Bankverbindung

 

 

 

* 20. April 2024 *

Ein "Gaisburger Marsch"
durch den Stuttgarter Osten

Kultur

Mit Silvia, geführt durch Herbert Medek

Wir beginnen unsere Stadtwanderung an der Ostheimsiedlung. Der Bankier Eduard Pfeiffer schuf hier 1892 mit seinem „Verein für das Wohl der arbeitenden Klassen“ das damals größte Wohnprojekt im Königreich Württemberg und eine der ersten Arbeitersiedlungen in Stuttgart. Mit vielen Informationen durchwandern wir diese Gartenstadt um die Lukaskirche und hören über die weiteren 27 Siedlungen, die der Ostheimsiedlung folgten.

Das Ostendzentrum wurde in den 1980er Jahren neu gestaltet und liegt auf unserem Weg durch das Klingenbachtal zur Herz Jesu Kirche mit ihrem romanischem Campanile und der Innenausstattung von Otto Herbert Hajek. Ein Sühnekreuz am Weg verweist auf Meucheleien, die Stuttgarter ihren Belagerern 1286 angetan haben. Daneben liegt die "Bäckerschmiede", wo der Gaisburger Marsch entstanden sein soll. Die Gaisburger Kirche und das Gaswerk sind die folgenden Themen unseres Spaziergangs, der uns schließlich durch die Gasarbeitersiedlung, die Straßenbahnersiedlung und die Raitelsbergsiedlung zur Villa Berg führt, die neuen Nutzungen entgegen sieht.
Text © Medek-Kultur

 

Organisatorisches
Organisiert von: Silvia Schwarz
Teilnehmeranzahl: mindestens 15, max. 25 Personen
Fahrgemeinschaften: Anfahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.
Treffpunkt: 13:45 Uhr
U4-Haltestelle Ostendplatz
Start der Führung: 14:00 Uhr
Strecke: ca. 5km
Abschluss: 17:00 Uhr
U1/U2/U14-Haltestelle Mineralbäder
Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 30. März 2024
Kosten:
Mitglieder
Gäste

16,00 € - Abbuchung
20,00 € - Überweisung
Zahlung: Für Nichtmitglieder ist die Anmeldung erst nach der Überweisung des Betrages verbindlich.
Verwendungszweck: Gaisburger Marsch
Bankverbindung

 

 

 

* 23. Juni 2024 *

Stuttgart 21,
die 4te

Kultur

Mit Günter

Wir erleben unsere vierte „Stuttgart 21 Führung“ rund um die Großbaustelle am Hauptbahnhof im Zentrum von Stuttgart und verschaffen uns einen Eindruck von dem aktuellen Stand der Arbeiten in der neuen Bahnhofshalle. Die Eröffnung des neuen Hauptbahnhofs soll nun zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2025 erfolgen. Das Herzstück von Stuttgart 21 ist im Rohbau nahezu fertiggestellt und das Dach ist fast vollständig geschlossen.

Im Oktober hat man mit der Installation der 4,30m hohen im Durchmesser bis zu 21m großen sogenannten Lichtaugen begonnen. Diese 27 komplexen Oberlichter werden die unterirdische Bahnhofshalle zukünftig mit natürlichem Licht und Frischluft versorgen. Wir erhalten umfassende Informationen zum aktuellen Stand der Bauarbeiten, werden mit spannenden Details zum weiteren Umbau des Bahnknotens versorgt und können uns bei der Führung ein genaues Bild über die weiteren Baufortschritte 18 Monate vor der Eröffnung machen.

Organisatorisches
Organisiert von: Günter Neuhäusser
Teilnehmeranzahl: min. 15 Personen
max. 19 Personen
Fahrgemeinschaften: Anfahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.
Treffpunkt: 13:45 Uhr
Hauptbahnhof Stuttgart
im Info-Turm Stuttgart bei Gleis 16
Start:
Dauer:
14:00 Uhr
ca. 3 Stunden
Abschluss: Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 18. Mai 2024
Kosten:
Mitglieder
Nichtmitglieder

30,00 € - Abbuchung
33,00 € - Überweisung
Zahlung: Für Nichtmitglieder ist die Anmeldung erst nach der Überweisung des Betrages verbindlich.
Verwendungszweck:  Stuttgart 21
Bankverbindung
Für Gäste: Anmeldung zur Führung
Hinweis Die Tour setzt ein Mindestmaß an körperlicher Eignung voraus.
Gehhilfen sind auf der Baustelle nicht gestattet.

 

 

 

* 20. Juli 2024 *

Die "Kalten Schönen"
Ein Kunst-Spaziergang durch Stuttgart

Kultur

Mit Silvia, geführt durch Herbert Medek

Unser Stadtspaziergang hat weniger die Stadtgeschichte oder heutige Entwicklungen zum Thema, sondern Kunstobjekte im öffentlichen Raum. Dazu gehört gleich am Start die schöne Galathea, die Königin Olga 1890 zur Entrüstung vieler Stuttgarter aufstellen ließ oder daneben das "Mops-Denkmal", das an "Loriot" Vicco von Bülow erinnert, der hier drei Jahre gewohnt hat und das heute im Fokus der Tierschützer steht. Auf unserem Weg begegnen uns sowohl historische als auch moderne Monumente und sogar ein "Miniment".


© Stuttgart-Marketing GmbH

Die Bronzestatue der "Miss Stuttgart" des Jahres 1905 weist uns schließlich den Weg zum Viertel um den Hans-im-Glück-Brunnen, wo nahe dem Relief, das die Wanderung des Schustergesellen Seppe thematisiert, auch unsere Stadtwanderung endet. Die "Kalten Schönen", ein Kunstspaziergang durch Stuttgarts Innenstadt.
Text © Medek-Kultur

 

Organisatorisches
Organisiert von: Silvia Schwarz
Teilnehmeranzahl: min. 15 Personen
max. 25 Personen
Fahrgemeinschaften: Anfahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.
Treffpunkt: 14:45 Uhr
Eugensplatz an der schönen Galathea
Haltestelle U15 Eugensplatz.
Start der Führung: 15:00 Uhr
Strecke: ca. 4km
Abschluss: 18:00 Uhr am Hans-im-Glück-Brunnen
Einkehr ist geplant
Anmeldeschluss: 29. Juni 2024
Kosten:
Mitglieder
Nichtmitglieder

16,00 € - Abbuchung
20,00 € - Überweisung
Zahlung: Für Nichtmitglieder ist die Anmeldung erst nach der Überweisung des Betrages verbindlich.
Verwendungszweck: Die Kalten Schönen
Bankverbindung
Für Gäste: Anmeldung zur Führung

 

 

 

* 08. September 2024 *

Tagesausflug
Wurzacher Ried

Tagesausflug

Mit Matthias

Das Wurzacher Ried ist mit 1812 ha eines der bedeutendsten Moorgebiete Süddeutschlands und der unberührte Kernbereich gilt heute als das größte zusammenhängende und noch intakte Hochmoor Mitteleuropas.
Dieses Highlight wird das Ziel des Tagesausfluges sein, der im September zur Blütezeit der Heide stattfindet. Die Anreise erfolgt mit dem Bus.

©albsteigschwarzwald_kappest
© NAZ Wurzacher Ried

Den Teilnehmern stehen danach für den Tagesablauf 2 Möglichkeiten offen.
Option 1: Geführte Tageswanderung mit ca. 15km durch und um das Wurzacher Ried. Dauer ca. 5h.

Option 2: Geführte Wanderung durch das obere Ried, ca. 5km und 2h. Danach Fahrt mit der Torfbahn ca. 45 min. Zum Abschluss eigenständiger Besuch der Erlebnisaustellung "Moor Extrem", Dauer ca. 45-60min.

Den Abschluss des Tages bildet gegen 16:30 Uhr die Einkehr in die Gaststätte "Zum Wurzelsepp", bevor um 18:30 Uhr die Rückreise angetreten wird.

Organisatorisches
Organisiert von: Matthias Schwarz
Teilnehmeranzahl: min. 30 Personen
max. 40 Personen
Nur für Vereinsmitglieder!
Treffpunkt: 07:15 Uhr
Remseck am P&R Parkplatz ,Am Holzbach 2+4 - Hornbach
Start: 07:30 Uhr
Anmeldeschluss: 30. Juni 2024
Kosten: 58€
Leistung: Busfahrt, Trinkgelder, Eintritt in die Erlebnisausstellung "Moor Extrem"
Option 1: Geführte Tageswanderung durch Führer des Naturschutzzentrums
Option 2: Geführte Kurzwanderung durch Führer des Naturschutzzentrums,
Fahrt mit der Torfbahn
Zusätzliche Informationen: Ausführliche Informationen gibt es im Mitgliederbereich unter
"Anmeldung zu Wanderungen, Führungen, sonstigen Veranstaltungen"
Hinweis: Lange geschlossene Kleidung, ggf. Mückenspray
Für die Wanderung gilt: Wanderausrüstung beachten