Im Naturpark Heuchelberg

 

Die Tour startete mit 43 Wanderern bei strahlendem Sonnenschein, der uns auch die ganze Zeit über erhalten blieb, am Parkplatz des Freibades von Nordheim.

 

Wir nutzten die Grünanlage von Nordheim zur Ortsdurchquerung und erreichten bald das freie Feld, von wo wir bereits, hoch über den Weinbergen, das Etappenziel sehen konnten, den "Wartturm". Das letzte Stück bis hinauf war das schwerste Stück der ganzen Tour, nämlich eine kurze, aber heftige Steigung.

Zur Belohnung gab es am Turm Sekt vom Heuchelberg und wer wollte, konnte die 97 Stufen zur Turmspitze nehmen und die herrliche Aussicht ins Neckartal, die Löwensteiner Berge und den Naturpark Heuchelberg genießen

 

 

 

Etwa 2 Km weiter, wie vorher angesagt um "5 Min nach dreiviertel Eins", fanden wir zur Mittagsrast Sitzplätze am Gedankenkreis, einer kreisrunden Anordnung von großen Steinen mit Aufschriften, die zum Nachdenken über unsere Lebenseinstellungen und Werte anregen sollten.

 

Danach verlief die Wanderung auf der Höhe ohne nennenswerte Anstiege in einem großen Bogen oberhalb der Weinberge mit ständigem Panoramablick bis zum Schloss Neipperg und weiter zum Aussichtspunkt Hörnle.

Ein kurzer Abstieg führte uns wieder ins Tal zum Katzentalbach und zurück nach Nordheim zum Gasthof Adler, in dem wir uns nach ca. 19 Km Wanderstrecke mit Speisen und Trank stärken konnten.